abnehmen-effektiv.com
Shares

Fettverbrennung ankurbeln

Wie kann ich effektiv Abnehmen und die Fettverbrennung ankurbeln ?

Diese Frage stellen sich immer mehr Menschen und versuchen einen Weg zu finden, dieses Ziel zu erreichen. Die Fettverbrennung ist tatsächlich ein wichtiger Faktor um überflüssiges Körperfett loszuwerden. 

Was ist eigentlich unter Fettverbrennung zu verstehen und wie funktioniert diese im Körper ? ---> sie gehört zum Stoffwechsel (Gesamtheit der chemischen Prozesse) und versorgt unseren Körper mit der nötigen (Lebens-)Energie. Um Energie zu gewinnen, muss der Körper das vorhandene Fett durch Oxidation verbrennen. Dieser Prozess läuft ständig ab und gehört zum Leben. 

Wie können wir nun diese Fettverbrennung ankurbeln um mehr Fett zu verbrennen und somit das richtige Gleichgewicht finden ? Unnötige Kalorien werden nämlich nicht verbraucht und der Körper speichert diese in Fettdepots ab. Werden diese auch in der Folgezeit nicht verbraucht, folgt diese Abspeicherung immer wieder und die Folge ist eine Gewichtszunahme. Dies können wir aber zum Glück beeinflussen: Einmal durch die richtige (fettverbrennende) Ernährung und zum anderen durch genügend Bewegung. 

Gehen wir als erstes auf die Lebensmittel ein, mit denen man dieses Ziel erreichen kann. Es gibt einiges an Nahrung, die den Stoffwechsel anregt und damit natürlich die Fettverbrennung "ankurbelt". Der Körper wird dabei gleichzeitig mit ausreichenden Vitaminen und Mineralien versorgt. 

Fettverbrennung ankurbeln-die Lebensmittel

  • Für die Zubereitung der Speisen hat es sich herausgestellt dass man Apfelessig verwenden sollte. Aus gutem Grund:  Apfelessig ist außerordentlich gut für eine gesunde und nachhaltige Ernährung geeignet. Wissenschaftlichen Studien zufolge wird geraten, diesen Essig vor besonders kalorienreichen Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Der Grund: Apfelessig hat u. a. die Eigenschaft, die Insulinsensitivität zu steigern und damit Heißhungerattacken stark zu verringern. Außerdem ist speziell dieser Essig reich an Vitaminen, Aminosäuren, Enzymen und Mineralien die unser Körper benötigt.    
  • Avocado: durch die ungesättigten Fettsäuren in dieser Frucht wird die Fettverbrennung angekurbelt. Allerdings sollte man es nicht übertreiben mit dem Genuss dieser Frucht da diese ja auch sehr kalorienhaltig ist. Übrigens: den Geschmack dieser Frucht kann man noch mehr erhöhen indem man den Kern entfernt und die Aushöhlung befüllt mit - entweder mit Fisch, Garnelen oder Eiersalat. Sieht bei Partys gut aus und schmeckt. Das Fruchtfleisch schmeckt auch besser, wenn man dieses mit Zitronensaft beträufelt - ein guter Trick den Sie unbedingt ausprobieren sollten.
  •  Chilli & Ingwer: der scharfmachende Stoff im Chilli nennt sich Capsacin und dieser ist es, der die Bildung des Magensaftes anregt und dafür sorgt dass sich schädliche Bakterien ungebremst vermehren können. Der Verdauungstrakt wird außerdem besser aktiviert und der gesamte Prozess der Verdauung läuft besser ab. Sehr wichtig ist es allerdings, dass sowohl Chilli als auch Ingwer frisch verwendet werden sollte. Die besonderen Vorteile des Ingwers werden HIER gesondert beschrieben.
  • Die Grapefruit: nach wissenschaftlichen Studien in den USA soll diese Frucht das Abnehmen unterstützen und die Fettverbrennung ankurbeln wie keine andere. HIER der Beitrag: KLICK
  • Das Öl der Kokosnuss: Kokos-Öl verbrennt Fett, das wurde ebenfalls in Studien festgestellt. Dieses Öl hat eine besonderen Nährstoff-und Fettsäuren Zusammensetzung. Es enthält besonders die Vitamine B und E (dieses schützt die Körperzellen vor freien Radikalen). Den Fettsäuren in diesem Öl wird eine äußerst gesundheitliche Wirkung zugeschrieben. Die darin enthaltene Laurinsäure kurbelt den Stoffwechsel an und hemmt zusätzlich das Wachstum schädlicher Bakterien und Pilze. 
  • Fisch- der Lachs: Omega 3-Fettsäuren braucht ja der Körper bekanntlich. Aber es gibt nicht allzu viele Lebensmittel, in denen diese enthalten ist. Der Lachs ist jedenfalls voll davon. Jod und die Fettsäuren benötigt der Körper um die Schilddrüsen-Funktion zu optimieren. Diese ist sehr wichtig für einen optimalen Stoffwechsel und damit den Abbau unnötiger Fettzellen. 
  • Grüner Tee: diesen gibt es im Handel in einigen Variationen. Aber auch hier muss man erhebliche Unterschiede in der Qualität feststellen. Weitere wichtige Informationen sind HIER zu finden. 


GRÜNE SMOOTHIES ZUM ABNEHMEN

Gesund und effektiv Abnehmen klappt auch mit der Einnahme von grünen Smoothies. Damit sind Smoothies aus Gemüse gemeint. Man könnte denken, dass solche Getränke aus Obst besser schmecken, aber das ist eine Frage der Zusammensetzung. Abgeraten wird vor gekauften Obst-Smoothies, da diese viel Fruchtzucker enthalten. Für die Herstellung grüner Smoothies ist so ziemlich jedes Gemüse geeignet. Vor allem das in diesen enthaltene Chlorophyll ist sehr gesund und entgiftet den Körper. Außerdem ist dieses auch für die Haut ein guter Wirkstoff. Das verwendete Gemüse wird klein geschnitten und kommt mitsamt den Kernen in den Mixer. Am besten selbst ausprobieren welche Kombinationen am besten schmecken- wer das nicht möchte kann nat. auch auf Rezepte zurück greifen. HIER gibt es für jeden ein brauchbares Rezept.

Grüne Smoothies lassen sich in vielen Varianten mischen. Wenn man lieber Obst mag ist auch das kein Problem für eine herrlich schmeckende Smoothie-Mischung: ein guter Tipp wäre hier die Verwendung von Melonen (Wassermelonen enthalten wenig Fruchtzucker und sind besonders gut geeignet). Rezeptvorschlag: 

  • Wassermelone
  • halbe Zitrone
  • Bund Petersilie 

Das war´s auch schon. Alles waschen und in den Mixer geben. Schön cremig mixen und der Smoothie ist fertg. 


Der menschliche Körper verbrennt überflüssige Fette schnell, wenn er körperlich gefordert wird. In Verbindung mit der richtigen Ernährung sollte einem effektiven Abnehmen somit nichts im Wege stehen. Mageres Fleisch und Fisch sind hier immer angebracht (eiweißhaltige Lebensmittel). Steht man nicht so auf Sport, ernährt sich dafür aber richtig dann dauert der gesamte Abnehm-Prozess natürlich länger. 

Man sollte sich auf jeden Fall immer wieder satt essen, aber eben darauf achten dass man täglich 500 Kalorien weniger zu sich nimmt. Dann die Ernährung schrittweise umstellen, damit sich der Körper in aller Ruhe daran gewöhnen kann. 

 weitere gute Tipps

viel Trinken ! - am besten reines, gutes Trinkwasser. Viel Flüssigkeit unterstützt den Körper dabei, die Gifte wieder auszuscheiden, die über die Nahrung aufgenommen wurden. Die Regel könnte lauten: viel gegessen, also entsprechend viel trinken. So wird das Entschlacken einfacher. Einen halben Liter trinken vor jeder Mahlzeit lässt das Hungergefühl nicht so stark aufkommen und man isst automatisch weniger. 

Wir haben also schon festgestellt, dass überflüssige Kalorien dazu führen dass die Fettverbrennung ausgebremst wird, da der Körper diese Kalorien nicht mehr verbrennen kann. Die Fett-Depots werden immer mehr und der Körper immer rundlicher. Es ist daher auch besonders wichtig, die echten "Dickmacher" wegzulassen so gut es eben geht. Die Einnahme extrem kalorienhaltiger Nahrungsmittel zumindest verringern. Dazu zählen: 

  1. Fast-Food, Döner, viele panierte Lebensmittel, u. a. auch Fischstäbchen, 
  2. Backwaren aus Weizenmehl (Baguettes, Weißbrot, Brötchen usw. 
  3. Süßspeisen, Kuchen, Limonaden, Cola 
  4. Fetthaltige Käsesorten
  5. Schweinefleisch-Erzeugnisse mit viel Fett (Mettwurst, Bratwurst, Leberwurst)
  6. Knabberzeug wie Salzbrezeln und Salzstangen

Weiterhin ist es möglich, die Fettverbrennung anzukurbeln durch anregende Gemüsesorten und Gewürze. Dazu gehören: 

  • Koffein (in einigen Teesorten wie beispielsweise im grünen Tee und natürlich im Kaffee
  • Zimt: hält den Blutzuckerspiegel niedrig und die Fettverbrennung läuft gleichmäßiger ab, da diese nicht durch höhere Insulinausschüttungen unterbrochen wird.
  • Kurkuma: sorgt dafür, dass die Gallenblase mehr Gallenflüssigkeit ausschüttet, was für eine aktive Fettverbrennung gut ist.
  • Ingwer: aktiviert die Körperzellen und regt den Stoffwechsel an.
  • Capsaicin: dieser Stoff ist in Gemüsesorten wir Chilli, Ingwer, Kurkuma und schwarzem Pfeffer. Er treibt die Wärmeproduktion im Organismus bis zu 25 % nach oben. Dieser Zustand kann 45 Minuten lang anhalten. 

Auch mit hochwertigen Proteinen (Eiweiß) lässt sich die Fettverbrennung gut ankurbeln: 

Proteine gehören zu den effektivsten Fettverbrennern. Ein schnelleres Sättigungsgefühl macht sich durch die Einnahme proteinhaltiger Lebensmittel bemerkbar. Zu den guten Nahrungsmitteln, die eine Menge an Proteinen haben, gehören: 

  • Thunfisch (mehr als Rind-oder Schweinefleisch)
  • Linsen und Bohnen (viele Proteine, Ballaststoffe und wichtige Spurenelemente)
  • Bio-Hüttenkäse- 200g davon enthält mindestens 25g Protein
  • Natur-Joghurt, verfeinert mit Beeren oder Nüssen
  • Eier (zum Beispiel ein Omelette aus drei Eiern) enthält ca. 25g Protein  

Nun noch eine Liste natürlicher Fettverbrenner, welche schon lange wissenschaftlich belegt sind: 

Viel Vitamin C ist in: Zitronen, Kiwis, Brokkoli und Paprika. Dieses Vitamin stärkt nicht nur die körperlichen Abwehrkräfte sondern löst auch das überflüssige Fett aus den Zellen heraus.

Entschlackende Lebensmittel: Sauerkraut (und Sauerkrautsaft), Reis, Gurken, Birnen und natürlich Wasser.

Besonders Stoffwechsel-stimulierende Lebensmittel: Senf, Chilli, Schinken, Putenbrust, Joghurt, Milch, Obst, grüner Tee, Ingwer, Fenchel, Artischocken und Zwiebeln.

Viel verdauungsfördernde Stoffe enthalten: Vollkornbrot, Leinsamen, Zwiebel, Himbeeren und Äpfel.

Wichtige Lebensmittel, welche diese Vitamine, Mineralien und Pflanzenstoffe enthalten: Haferflocken, Vollkornbrot, Tomaten, Obst, Kochkäse, Frischkäse und Schnittkäse und Kürbiskerne.

Viel Spaß beim Abnehmen 


apfelessig rein

Reiner Apfelessig     amazon.de

avocado fruit

pixabay.com

roter chilli

pixabay.com

grapefruit

pixabay.com

reines kokosöl

Reines Kokosöl          amazon.de

lachs

Lachs mit Kräutern  -pixabay.com

grüner tee

Grüner Tee - amazon.de

Insert Image

About the Author seaworker1408